Bienvenue en France...

... hieß es im November auch für mich und meine und Yiqun. Zu Ihrem Geburtstag haben wir einen kleinen Abstecher in die "Stadt der Liebe" gemacht. Die Stadt in der wird sicher schon jeder erraten haben. Natürlich Paris, die Stadt an der Seine. Mit ihre Fläche von 105,40 km² ist sie eine der größten Städte in Europa und eine der bekanntesten Weltweit, wenn es um Romantik und gutes Essen geht.

Den Bezug zum Essen, merkt man schon, wenn man ab Saarbrücken nonstop nach Paris mit dem TGV der SNCF mit bis zu 350 Km/h über die Schienen fährt. Dies hat zur Folge, dass man innerhalb von 2 Stunden die Stadt an der Seine erreicht.  

Dieser Umstand macht die Fahrt ab Saarbrücken zu einem angenehmen und Stressfreien Erlebnis. 

An Bord des TGV's werden wie man es aus Zügen der DB kennt, auch Speisen und Getränke angeboten, die einen Vorgeschmack auf die französische Küche bieten. 

 

Ein großer Unterschied zu einem ICE ist, das die TGV's die Durchänge zum Anderen Wagon in der oberen Etage besitzen. Aus diesem Grund hat man unten die Möglichkeit, sich einen Platz in der "hintersten" Reihe zu buchen. Die Fahrten können über SNCF und die Deutsche Bahn gebucht werden. Eines ist jedoch anders als der Ticketkauf auf nationalen Strecken: Es muss das Alter mit angegeben werden.