Michihiko Suwa
Michihiko Suwa

Michihiko Suwa


"Ein Produzent von Nichiuri TV ,Michihiko Suwa, ist einem Mord zum Opfer gefallen."


Dies war in einer Folge von “Detektiv Conan”, im realen Leben ist er quicklebendig und ist heute Chefproduzent in der Anime Abteilung des Senders “Yomiuri” in Tokyo.

Nach seinem Studium im Bereich Umwelttechnik und Nachhaltige Energiewirtschaft, begann er 1983 bei Yomiuri zu arbeiten.

 

 

 

Doch nicht nur für Detective Conan hat er mitgewirkt, sondern plante und produzierte Serien wie:

  • Inu Yasha,
  • City Hunter,
  • Magic Knight Rayearth,
  • YAWARA uvm.
  • Black Jack


Unter dem Nickname „Suwacchi“ schreibt er regelmäßig einen offiziellen Blog auf der Webseite von Yomiuri TV und twittert fleißig über seinen Twitteraccount.

Kumiko Uehara
Kumiko Uehara

Kumiko Uehara & Akinori Isobe

Alle von uns haben von klein auf an einen Traum, der nur bei wenigen Wahrheit wird,zu den Wenigen gehört auch Kumiko Uehara.

 

Sie wollte bereits seit ihrer Kindheit Designerin werden, und entwickelte während der Schulzeit ihre Leidenschaft für den Kleidungs- und Lebensstil der Lolita Mode.

 

Nach ihrem Universitätsabschluss 2000 gründete Sie zuerst ihr eigenes Label "CUTiE", fing aber im gleichen Jahr auch bei Isobe's Label an.

 

Die Modelle "Elizabeth", "Cinderella" und "Yukinonamidahime" sind seither Ihr Markenzeichen.

Die französischen Rokoko Mode ist Quell Ihrer Inspiration.

 

 

Akinori Isobe
Akinori Isobe

Außerdem vertritt sie die Mode-Philosophie, dass man sich nicht von der Mode diktieren lassen sollte, was man tragen soll, sondern das tragen soll, was man möchte.

 

Diese Philosophie zieht sich auch durch Ihre Modelle.

 

Um sich ein Bild der eleganten Modell machen zu können, lohnt sich ein Besuch vom Stand des Mode labels “Baby, The Stars Shine Bright”.


An diesem werden die Chefdesignerin Kumiko Uehara und Gründer Akinori Isobe selbst zugegen sein.

Osama Kobayashi
Osama Kobayashi

Osamu Kobayashi

In der Bude sitzen, auf den eigenen Schreibtisch schaue und seine Zeichnungen vollenden, am besten von klein auf an.

 

So stellt man sich den typischen Manga-ka vor.


Ausnahmen bestätigen aber bekanntlich die Regel und zu diesen Ausnahmen gehört Osamu Kobayashi.


Als Kind spielte er lieber mit seinen Freunden, als stundenlang über eine Zeichnung gebeugt zu sitzen.


Erst nachdem er die Werke des Animators Yoshinori Kanada

  • Princess Mononoke 
  • X - The Movie
  • Final Fantasy – The spirits within
  • uvm.

kennen lernte, beschloss er professioneller Zeichner zu werden.


Seit dem er beruflicher Zeichner war arbeitete er für die Studios Madhouse, Gainax und 4°. Z



Zu seinen bekanntesten Werken gehört die Anime-Serie zum gleichnamigen Manga "BECK", bei der er nicht nur Regie führte, sondern auch das Drehbuch schrieb und die Figuren mitzeichnete.


Auch bei "Tengen Toppa Gurren Lagann" und der Animeversion von "Paradise Kiss" führte Herr Kobayashi Regie.

Auch die bekannten Mechas und Fahrzeuge aus"Blue Submarine No. 6" sind von ihm designed.



Auch als Grafiker machte er sich in so unterschiedlichen Bereichen wie Animation, Illustration, Videospielen (u.a. "Grandia" und "Gungrave") und Werbung einen Namen.